Zuckermark e.V. in Wallmow

In diesem Jahr führte unser Sommertreffen uns in das beschauliche Dörfchen Wallmow in der Uckermark, nahe der polnischen Grenze. In dem kleinen 300-Seelen-Dorf betreibt der Verein Zuckermark e.V. seit 1998 eine Kindertagesstätte und eine Dorfschule. Später kam noch eine Jugendkunstschule hinzu. Mittlerweile werden über 60 Kinder hier beschult und betreut. In einer Umgebung, in der sie sich geborgen und angenommen fühlen sollen, werden die Kinder ganzheitlich gefördert. In der Schule lernen sie in drei altersgemischten Gruppen, wobei die Individualität eines jeden Kindes, das soziales Lernen und die Förderung der Selbstständigkeit im Vordergrund stehen.

www.zuckermark.de

Die Baustellen

Das Besondere in diesem Jahr war, dass für die Baustellen nur sehr wenig Geld zur Verfügung stand. Dennoch konnten wir mit dem Verein und einigen Dorfbewohnern mit viel Kreativität und Einsatz das Außengelände der KiTa und der Schule wunderschön umgestalten.

So entstanden z.B. um die KiTa herum einige Pflaster-flächen, insbesondere eine "Bobby-Car-Bahn". Außerdem noch ein Staketenzaun mit Tor sowie eine kleine Hang-treppe zum hinteren Teil des (Schul-)Geländes.

Auf dem eigentlichen Schulhof wurden ein Weg als Verbin-dung zur KiTa und zum hinteren Teil des Schulgeländes gepflastert, eine Holzpergola gebaut und ein Trampolin eingebaut.

Auf dem hinteren Teil des Schulgeländes entstanden ein kleiner Schulgarten, ein Spielhaus, verschiedene Sitzge-legenheiten und ein Seil-Klettergarten mit Riesen-Hänge-matte.

Auf einem weiteren Geländeteil, schräg hinter der KiTa gelegen, wurden ein Rodelhügel, eine Schaukel, eine "Bastion", ein Sandkasten und ein Schwingbohlenpfad angelegt bzw. gebaut. Die Rohmodellierung für den Rodelhügel hatte bereits im Vorfeld der BaseG-Woche stattgefunden.

Bildergalerie